Im Dienst Ihrer Gesundheit - Untersuchungen vom geprüften Fachmann
 

Was tun, wenn's am Arbeitsplatz liegt ??
 

Geobiologische
Beratungsstelle
Baubiologie
Laboranalysen
Geomantie
Radiästhesie

Selbsthilfe-Kurse
Beratung
Bildquelle/Buchtipp: Strahlungsfelder von L. Weidel
 


Wenn Ihr Arbeitsplatz Sie krank macht,

und wie Sie mit Ihrem Chef reden können...

 

Bei ca. 30% aller Untersuchungen kann ich feststellen, dass die größten Belastungen, die strahlenbiologisch da sind, nicht vom Schlafplatz, sondern vom Arbeitsplatz verursacht werden.

Der heutige Büroarbeitsplatz
besteht im wesentlichen aus einem Computer mit Drucker und Monitor und einem Telefon.

Es ist natürlich klar, dass aus einem Rechner ein wildes Frequenzgemisch rauskommt. Es wird ja auch so beworben:
Je mehr Gigahertz, desto schneller der Rechner. Und je mehr Gigabyte, um so größer und schneller ist der Speicher.

Was Sie tun können, um Ihren Arbeitsplatz gesünder zu machen:

Wenn Sie noch einen alten Röhrenmonitor haben, steigen Sie um auf einen Flachbildschirm (TFT-Display). Dadurch vermeiden Sie schon mal:
Röntgenstrahlung, Magnetfelder, Elektronenbeschuß, Elektrostatische Aufladungen, eine unangenehme Elektrische Luftaufladung
und Sie haben gleichzeitig wesentlich mehr Platz auf Ihrem Tisch
.

Achten Sie darauf, dass Sie am besten keine Halogenlampe auf Ihrem Schreibtisch stehen haben, und wenn doch, dass diese einen Meter von Ihnen und von Ihrem Monitor entfernt steht. Halten Sie mal den Trafo einer brennenden Halogenlampe direkt neben einen Röhrenmonitor. Das Bild wird ziemlich unangenehm flimmern.
Wundern Sie sich jetzt noch, wenn Ihnen die Augen schnell weh tun?

Wenn Sie die Basisstation eines schnurlosen Telefons nach DECT-Standard in Sichtweite haben, sollten Sie dieses entweder außer Betrieb nehmen oder die Strahlung so harmonisieren, dass diese für Ihr bioenergetisches System, Ihren Körper, nicht mehr schädlich ist. Das Infoblatt über schnurlose Telefone finden Sie hier.

Machen Sie aus allen Kabeln, die hinter Ihrem Schreibtisch entlang laufen, vor allem die Stromkabel, einen Kabelbaum. Wickeln Sie Alufolie (besser ist leitender Stoff) um den Kabelbaum herum und erden Sie diese Abschirmung. Durch die Erdung werden elektrische Wechselfelder abgeleitet.
Wenn Ihr Schreibtisch aus Metall ist, erden Sie das Metall ebenfalls.

Haben Sie einen Laptop? Prüfen Sie, ob dieser geerdet ist. Das können Sie ganz einfach am Netzstecker erkennen. Ist ein Eurostecker verwendet, dann sollte Ihr Laptop nachträglich geerdet werden.

Hat er einen Schukostecker?
Dann ist er geerdet. Also O.K.

Hat er einen Eurostecker?
Dann ist er NICHT geerdet.
Bildquelle: Shop3000.de Bildquelle: Shop3000.de

Es ist auch empfehlenswert, wenn Sie zu Hause an einem Laptop arbeiten, dass Sie sich eine externe Maus und Tastatur zulegen. Ich empfinde es als sehr unangenehm meine Hand dauerhaft auf dem Magnetfeld der rotierenden Festplatte zu haben.

Alle genannten Verbesserungen führe ich selbstverständlich gerne für Sie aus.

Wenn Sie alles vorhergehende getan haben, können Sie anhand des Handtestes selbst prüfen, ob Ihr Körper noch Stressfaktoren ausgesetzt ist.
Die Anleitung zum Selbsttest finden Sie hier.

Ist dies der Fall kann, dann ist Ihr Arbeitsplatz wahrscheinlich durch Erdstrahlen belastet. Testen Sie mit Ihrem Handtest an einem anderen möglichen Standort, und stellen Sie Ihren Arbeitsplatz dorthin um.

So könnte Ihr Arbeitsplatz auch aussehen:


Bildquelle: Energetic-Shop

• Ein "Radionisches Schutzkreuz" an der Wand strahlt hilfreiche Schwingungen ab.
• Handy und Schnurlostelefon sind auf pysikalischer Basis dauerhaft entstört.
• Der Arbeitsplatz (Monitor, Computer, Funkmaus- und Tastatur, Erdstrahlen) ist frequenzabhängig neutralisiert.
• Zusätzlich steht auf dem Schreibtisch eine Bagua-Mischungen, um die Energie auf Kraftplatzniveau zu erhöhen.

Verbesserungen, die ich noch vornehmen würde:
• den Röhren-Monitor austauschen gegen ein TFT-Display
• die Halogenlampe austauschen gegen eine mit Glühbirne
• das schnurlose Telefon gegen eins mit Schnur (und Headset) austauschen. Solange es kein elektrosmogfreies Schnurlostelefon auf der Basis der Skarlarwellentechnik (Teslawellen) gibt, fühle ich mich mit einem normalen, schnurgebundenen Telefon wesentlich wohler.
• Die Spanplattenmöbel gegen Massivholz austauschen
• etwas mehr Unordnung haben, damit es nicht so steril wirkt :-)

Blumen, Farben und Möbel sind logischerweise Geschmacksache. Je natürlicher desto harmonischer und gesünder. Vertrauen Sie auf IHR Gefühl.

.

Ihr Chef kann sich freuen

...weil Sie motivert sind und einen strahlungsneutralen Arbeitsplatz haben, der Sie nicht unnötig belastet.

...weil Sie leistungsfähiger sind, nicht so schnell übermüden und daher viel freundlicher zu ihm sind.

...weil Sie sich freuen, an Ihrem Arbeitsplatz zu sein.

 

Wenn Sie sich durch Ihren Arbeitsplatz soo gestreßt fühlen,
sollten Sie als erstes prüfen, ob...

Ihnen Ihr Job überhaupt Freude bereitet und es Ihnen Spaß macht dieser Arbeit nachzugehen.

Arbeiten Sie nur des Geldes wegen, oder würden Sie Ihre Arbeit auch tun, wenn Sie kein Geld dafür bekämen?

Wenn letzteres so ist, fragen Sie sich, was Sie tun würden, wenn Sie genug Geld hätten also keins verdienen müßten.

Kommen Sie Ihrer Berufung und IHREM Lebensweg ein Stück näher und seien Sie froh, dass der Elektrosmog an Ihrem Arbeitsplatz Sie drauf aufmerksam gemacht macht.
Ich hatte mich in meiner früheren Firma als ich noch als Projektingenieur angestellt war wahnsinnig aufgeregt darüber, dass mein Arbeitskollege im Büro geraucht hatte. Und er auch noch Recht von der Betriebsleitung bekam. Letztlich lag es daran, dass ich am falschen Arbeitsplatz war.

Brauchen Sie Unterstützung Ihren Lebensweg wieder zu finden?
›››› die Coaching Seiten
›››› Ihrer Intuition vertrauen lernen, mit dem Selbsthilfekurs Einhandrute 1

.Vielleicht interessieren Sie auch die folgenden Artikel:

Wie Sie sich selbst helfen können.

Skalarwellen und Strahlenneutralisation

Für Ärzte, Heilpraktiker und Therapeuten: Möglichkeiten der Diagnostik

 

 


Logo

Zurück zur Startseite