http://www.Heilung-lernen.de - Gesundheitsbildung - Selbsthilfekurse
 

Wie Sie schnell und einfach selbst austesten können, ...

die Anleitung zum kinesiologischen Selbsttest
 

 

Ich benutze dafür als Testmuskel den Zeigefingermuskel, also den Muskel, der notwendig ist den Zeigefinger aus der Faust auszustrecken. Auf den Zeigefinger lege ich dann den Mittelfinger, mit dem ich Druck auf den Zeigefinger ausübe.

Foto von Mittel- und Zeigefinger mit Beschreibung

"Ja" oder "ist gut für mich" bedeutet es, wenn ich den Zeigefinger gestreckt halten kann, beim Drücken mit dem Mittelfinger. 

Foto mit gestrecktem Zeigefinger

"Nein" oder "ist nicht gut für mich" bedeutet es, wenn ich den Zeigefinger nicht gestreckt halten kann, wenn ich mit dem Mittelfinger versuche den Zeigefinger nach unten zu drücken.

Foto mit gebeugtem Zeigefinger

Wenn Du diese Technik ein paar mal ausprobierst, wird es schnell klappen. Vorteil dieser Methode. Sie ist immer und überall schnell durchzuführen. Ich brauche kein Hilfsmittel, und ich habe die linke Hand frei, um Lebensmittel oder Naturheilmittel anfassen und prüfen zu können.
 
Beim dem "normalen" Deltamuskel-Test ist es bekanntermaßen so, dass es immer eine zweite Person braucht, die den Arm nach unten drückt.


Hier gibt es einen Überblick über die aktuellen  Selbsthilfe-Kurse.

 

Vielleicht interessieren Sie auch die folgenden Artikel:

Die Anleitung zum Handtest

 
Buchempfehlungen:

Johann Lechner: Armlängenreflex-Test und Systemische Kinesiologie

Christa Keding-Pütz: Gesund durch analytische Kinesiologie

 

 


Logo

Zurück zur Startseite